Zurück am Torre oder: Endlich wieder ohne Ohrstöpsel!!!

Gestern haben wir uns mit Bedauern vom Eurocamping in Oliva verabschiedet. Die 2 Monate dort sind so schnell vergangen. Wir hatten wirklich eine gute Zeit, das Wetter war überwiegend schön, die Ausflüge in das Um- und Hinterland (letzte Fotos am Ende dieses Artikels) waren lohnend. Während der gesamten Zeit (nach unserem Umzug) hatten wir keine direkten Nachbarn und dadurch immer einen schönen Ausblick zu allen vier Seiten. Wir hoffen, dass wir nächsten Winter wieder dort sein werden, reserviert haben wir jedenfalls.

Nach einer guten Fahrt waren wir um halb 3 nachmittags wieder am Torre la Sal 2, wo wir noch eine Woche verbringen wollen, bevor es dann langsam zurück nach Deutschland geht. Es ist sehr leer hier geworden, die meisten Überwinterer fahren offensichtlich Ende März/Anfang April nach Hause. Wir wollten mal die neuen Plätze auf dem oberen Platzteil ausprobieren und stehen jetzt in der Nähe der neuen Badelandschaft, die wirklich sehr schön geworden ist. Leider ist wohl erst zu Ostern Eröffnung, wenn die Spanier „einfallen“. Dann wollen wir aber lieber nicht mehr hier sein 😉

Das Wetter ist traumhaft, in der Mittagszeit sind es locker 20 Grad im Schatten, in der Sonne besteht akute Sonnenbrandgefahr. Wir würden ja gerne mal sehen, wie es in den Hauptsaisonmonaten Juli/August hier zugeht, aber das würden wir wohl keine 24 Stunden aushalten, viel zu heiß, viel zu voll, viel zu laut – und teuer noch dazu!

So, und jetzt könnt ihr euch noch die Fotos unserer diversen Ausflugsfahrten von Oliva aus anschauen (Beschreibung wie immer in den Fotos):