Barcelona – la guapa!

 
 
Es ist tatsächlich schon 3 Jahre her, dass wir das letzte Mal in Barcelona waren! Damals bin ich beklaut worden und seitdem waren wir etwas zurückhaltend. Und wirklich wäre es uns gestern wieder passiert, wenn wir nicht so vorausschauend und misstrauisch gewesen wären. Mitten im Menschengewühl auf der Rambla hat jemand blitzschnell die Außentasche von Uschis Rucksack geöffnet! Natürlich waren dort nur Papiertaschentücher und eine Haarbürste drin, aber das Erschreckende ist, dass ich ja direkt neben Uschi lief und NICHTS bemerkt habe!!! Sie hat es gespürt und wir konnten den Mann auch identifizieren, aber natürlich war er sofort weg.

Ansonsten hat uns unser Ausflug richtig gut gefallen, Barcelona ist einfach eine umwerfend lebendige und interessante Stadt. Nicht schön auf die herkömmliche Art, ganz sicher nicht adrett, sondern eher wie eine alternde Diva, der man trotz ihres Verfalls immer wieder ansieht, was für eine Schönheit sie einmal war.

Obwohl gestern ja Allerheiligen war und dies in einem stark religiösen Land wie Spanien (über 90% Katholiken) auch ein gesetzlicher Feiertag ist, hatten alle großen Kaufhäuser und fast alle Geschäfte geöffnet. Wir hatten eigentlich ja schon am Donnerstag fahren wollen, aber da wir auf unserer Düne inzwischen relativ alleine stehen und unsere nächsten Nachbarn zu beiden Seiten nicht da waren, haben wir lieber noch einen Tag gewartet. Der Campingplatz ist von zwei Seiten öffentlich begehbar, liegt ja außerdem direkt am Strand, der sowieso öffentlich ist. Es laufen nicht nur Spaziergänger und Jogger durch, sondern auch eine Unmenge an Strandverkäufern mit Taschen, Uhren, Trikots, Sonnenbrillen etc… Der Nachbar konnte schon am ersten Tag den Sattel seines Mountainbikes verlustig melden, entwendet vom abgestellten Fahrrad direkt neben dem Mobil, am hellichten Tag!!! Wir lassen nichts unbeaufsichtigt draußen liegen oder stehen, lassen keine Außenstaufächer unverschlossen und unsere Heckgarage nicht einmal offenstehen, wenn wir zwar da, aber im Auto sind. Das ist der Nachteil an diesem ansonsten wunderschönen Campingplatz. Der Blick über das Meer ist einfach traumhaft! Leider sind wir noch zu weit nördlich, zum hier Überwintern wird es zu kalt, zumindest, wenn man so verwöhnt ist wie wir. Noch ist allerdings Strandwetter und man sieht auch noch Leute baden.

Lesestunde

Mittagszeit

Pauline ganz lässig Spuren im Sand

Barri Gòtic Barri Gòtic

Findet ihr uns???
MareMagnum

Im Winter 2007 auf 2008 haben wir schon einmal solch ein Foto gemacht:
MareMagnum
Findet ihr, dass wir sehr viel älter aussehen??? 😉

Port Vell mit Kolumbussäuleim Hafen

Wir haben diesmal in Barcelona nur ein paar Fotos gemacht. Da wir ja in den letzten Jahren bereits (fast) alles fotografiert haben, verweisen wir für die, die mehr sehen wollen, auf unser Fotoalbum “Barcelona” oben bei den anderen Fotoalben.

Morgen fahren wir dann die letzten gut 300 Kilometer weiter zum Torre. Flitzi wartet schon!

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! :-) HINWEIS: Wenn Sie hier kommentieren, wird Ihre gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare eMail-Adresse) und die IP-Adresse an Auttomatic geschickt, damit ggbf. Ihr Gravatar (persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann. WordPress.com ist ein Hosting-Service der Automattic Inc., dem Unternehmen des WordPress-Gründers Matt Mullenweg. Die Angabe Ihrer eMail-Adresse ist keine Voraussetzung zur Abgabe eines Kommentars! Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, sollten Sie auf die Abgabe eines Kommentars verzichten. :-(

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.