“Novembernebel”!

 

Abendnebel

Ja, ja, ich weiß, es ist Juli und eigentlich Hochsommer, aber wir sind auf der Schwäbischen Ostalb in fast 700m Höhe und da kann es schon mal vorkommen, dass das Wetter Kapriolen schlägt. Zwei nasse und kalte “Höhlentage” mit einer Höchsttemperatur von 9°C draußen liegen hinter uns. Da wir aber darauf vorbereitet waren, konnten wir die Zeit effektiv nützen, um im Auto bei einer Innentemperatur von gemütlichen 22°C (dank unserer geliebten Alde- Warmwasserheizung Sarkastisches Smiley ) einige Arbeiten zu erledigen, die wir bei dem Sommerwetter die letzten Wochen gerne vor uns hergeschoben haben. Aufräumen in den Oberschränken sowie ein bisschen putzen in Bad und Küche war relativ schnell erledigt. Ansonsten standen noch einige notwendige aber auch freiwillige Erledigungen an den Computern an, für die wir richtig Zeit hatten ohne das Gefühl, draußen was zu versäumen.

nichts los

Das gestern Nachmittag noch in freudiger Erwartung ausgepackte neue Navigerät entpuppte sich leider als Niete. Trotz vieler Tricks musste Ingrid nach Stunden aufgeben. Das Sch…teil ließ sich mit keinem unserer Computer verbinden, um Software und Updates übertragen zu können. Irgendwann stellten wir fest, dass dieses Gerät gar nicht jenes war, welches wir bestellt hatten (deutsche Sprache, schwere Sprache), einfacher ausgedrückt: In der Schachtel war nicht das Navi drin, das reingehört hätte! Erzürnt Die Bestellnummer war völlig anders als die Bestellnummer des von uns bestellten Gerätes. Ominös war außerdem, dass die auf der Schachtel aufgedruckte Bestellnummer nochmal eine andere war??? Außerdem war der “falsche” Navi ganz anders ausgestattet als angegeben. Womit wir wieder bei dem leidigen Thema der Ungereimtheiten und Ärgernisse mit Firmen oder Telefongesellschaften wären (von Ingrid ausführlich beschrieben in den vorangegangenen Blogeinträgen).  Jetzt müssen wir mal wieder ein umständliches Prozedere durchstehen, um dann vielleicht in absehbarer Zeit das eigentlich bestellte Gerät zu erhalten. Übrigens waren die Ausreden der freundlichen Dame an der Strippe bei der “Beschwerdestelle” der Firma gut einstudiert. Sie versprach uns eine schnellstmögliche reibungslose Umtauschaktion, wer’s glaubt! Wir haben die zwei Tage jedoch auch mit angenehmen Tätigkeiten wie z. B. Pläne schmieden für die nächsten Jahre und Lesen von anderen Blogs ausgefüllt.

Am Ende von zwei gemütlichen Indoor-Tagen habe ich gestern Abend die (eigentlich reizvollen) Nebelfotos für euch geschossen, ihr könnt jetzt noch die restlichen genießen.

Haus im Nebel unsere Terrasse im Nebel Vorgarten im Nebel

Zum Schluss noch folgende Info:

HEUTE SCHIEN WIEDER DIE Sonne !

written by Uschi

P.S.: Wie immer könnt ihr die Fotos durch anklicken auf Originalgröße bringen und den Fototext lesen, wenn ihr den Mauszeiger auf das Foto führt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! :-) HINWEIS: Wenn Sie hier kommentieren, wird Ihre gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare eMail-Adresse) und die IP-Adresse an Auttomatic geschickt, damit ggbf. Ihr Gravatar (persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann. WordPress.com ist ein Hosting-Service der Automattic Inc., dem Unternehmen des WordPress-Gründers Matt Mullenweg. Die Angabe Ihrer eMail-Adresse ist keine Voraussetzung zur Abgabe eines Kommentars! Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, sollten Sie auf die Abgabe eines Kommentars verzichten. :-(

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.