Vergnügen! …zwischen Himmel und Erde.

Das ist das Motto der diesjährigen Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd.

Wir haben ja gerade “Familienwochen”. Erst kamen mein Bruder und seine Frau uns für fünf Tage in Bad Schönborn besuchen; Thermalbadbesuch, Computer von alt nach neu und von XP nach Windows 7 umziehen, essen gehen, spazieren gehen, quatschen. Dann haben wir am Montag Uschis Schwester Moni, die aus USA zu Besuch gekommen ist, bei ihrer Freundin in Ludwigsburg abgeholt und mit auf die Schwäbische Alb genommen. Unsere Oscarlotta ist nur für zwei Personen zugelassen bzw. wir haben nur zwei Gurtplätze. Uschi saß während der Fahrt auf dem dritten Sessel an unserer “Barversion” (gut gesichert durch den Tisch) und wäre im Notfall schnell im Bad verschwunden. Es wollte aber niemand etwas von uns. In Lauterburg wurden wir mit frischem selbstgebackenen Kuchen von Maiers empfangen, der “Opa” war auch eingeladen und so sahen sich Vater und Tochter nach langen 7 Jahren endlich mal wieder. Im letzten Sommer waren wir ja bei Moni im Nordwesten der USA zu Hause gewesen und mit Beruf, Mann, zwei Hunden, zwei Katzen, Haus und Garten kommt sie nur schlecht weg. Und für “mal eben” ist die Entfernung einfach zu groß.

Am Donnerstag besuchten wir auf ihren Wunsch hin gemeinsam die Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd, ihre Freundin stieß auch dazu und später noch eine weitere Freundin aus alten Studententagen. Natürlich gab es viel zu erzählen, zumal Uschi die beiden anderen Frauen auch gut kennt. Moni ist zwar schon seit 30 Jahren in USA, aber da sie und Uschi vom Alter her nur 2 1/2 Jahre auseinander sind und beide an der PH in Ludwigsburg studiert haben, haben sie viele Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse und Unternehmungen. Es wurde ein netter Nachmittag!

Die Gartenschau selbst hat uns auch gefallen, obwohl aufgrund der fortgeschrittenen Jahreszeit vieles bereits verblüht und vertrocknet war. Der Slogan “zwischen Himmel und Erde” bezieht sich darauf, dass der größere Teil der Gartenschau in einem Landschaftspark auf einer Hochebene über der Stadt liegt, genannt “Himmelsgarten”.Landesgartenschau (Himmelsgarten und Himmelsleiter) Das “Erdenreich” ist die historische Innenstadt von Schwäbisch Gmünd, der Stadtgarten und die Fluss- und Bachläufe von Rems und Josefsbach. Wir parkten auf dem Parkplatz “Erde” und fuhren mit einem kostenfreien Shuttlebus in 20 Minuten hoch zur Haltestelle “Himmel”. Man hätte genauso wieder zurückfahren können, wir zogen es aber vor – nachdem wir ausgiebig alles angeschaut und im Kuhstall-Restaurant unseren ersten Hunger gestillt hatten – über die “Himmelsleiter” wieder nach unten zu wandern. Laut Eigenwerbung gab es noch nie irgendwo eine Gartenschau, in die ein bestehendes Waldgebiet integriert wurde. Wir liefen also ca. 2,5km durch den wunderbar kühlen Taubental-Wald. Sofort zu Beginn ist ein toller Hochseilgarten angelegt worden, insgesamt 1km lang und mit 10 verschiedenen Touren, u. a. auch für Kinder und Rollstuhlfahrer (!!!). Zur Dekoration hingen ein paar “Statisten” in Hängematten ab.

am Hochseilgartenam Hochseilgartenam Hochseilgarten

Baumpflege Der gesamte Weg nach unten, den es in drei unterschiedlich langen Varianten gibt, ist sehr abwechslungsreich gestaltet, mit vielen Infos zu Waldpflege etc., einer XXL-Waldkugelbahn (300m), Holzskulpturen und einem Waldentdeckersteg (470m). Dieser Teil der Gartenschau hat uns allen am besten gefallen! Allerdings waren wir froh, das alles von oben nach unten bewältigen zu können, es sind doch einige Höhenmeter zu überwinden.

WaldentdeckerstegWaldentdeckerstegWaldentdeckerstegWaldentdeckerstegWaldentdeckersteg

Zurück auf der “Erde” haben wir uns das Strandleben an der Rems mit echten Strandkörben angeschaut, nackte Kleinkinder spielten im Sand (auch oben im “Himmelsgarten” gab es schon einen ganz tollen Wasserspielplatz). Und am Bahnhof gibt es eine total interessante Uhr, die auf etwas andere Art die Zeit verrät.

Badeleben an der RemsForum Gold und Silber

Qlocktwo GamundiaQlocktwo GamundiaQlocktwo Gamundia    

Mittlerweile waren unsere Füße plattgelaufen und unser einziges Problem war nur noch, ein nettes Restaurant zu finden. Beim Essen fing es irgendwann leicht an zu regnen, was uns unter unserem riesigen Sonnenschirm nicht weiter störte. Später am Abend wieder zu Hause wollten wir dann allerdings nichts mehr als endlich die Füße hochlegen!!!

platte Füße

Jetzt gibt es für euch einfach noch eine bunte Fotoauswahl!

ErntewagenAussichtsturm "Himmelsstürmer"BlütenprachtWeidendomWeidendom von innen nette HandwerkskunstGewächskundena, was ist das?Blütenvielfaltluftiges BettBlütenprachtGartengestaltungBlütenprachtGoliathStillebenFlechtwerkKräuterhäusleDurch- und Ausblickhübsches Bäumchen BlütenprachtPhantasie-TorbogenWurzelwerkOrigami-Baum

written by Ingrid
photos taken by Uschi with Canon EOS 600D

P.S.: Wie immer könnt ihr die Fotos durch anklicken auf Originalgröße bringen und den Fototext lesen, wenn ihr den Mauszeiger auf das Foto führt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! :-) HINWEIS: Wenn Sie hier kommentieren, wird Ihre gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare eMail-Adresse) und die IP-Adresse an Auttomatic geschickt, damit ggbf. Ihr Gravatar (persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann. WordPress.com ist ein Hosting-Service der Automattic Inc., dem Unternehmen des WordPress-Gründers Matt Mullenweg. Die Angabe Ihrer eMail-Adresse ist keine Voraussetzung zur Abgabe eines Kommentars! Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, sollten Sie auf die Abgabe eines Kommentars verzichten. :-(

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.