Der Sonne entgegen!

 
 
Seenlandschaft Am Sonntagvormittag brachen wir in Lauterburg auf zu unserer Herbsttour in’s Bayrische. Erstes Ziel war Seefeld am Pilsensee. Da hatte ich uns einen Campingplatz ausgesucht, der direkt am See liegt und ACSI akzeptiert (18.-€ incl. Strom). X=unser Platz Vorsichtshalber (Münchner Oktoberfest) habe ich am Samstag dort angerufen und um eine Reservierung für unser doch relativ großes Mobil gebeten. Die Antwort des Mannes am anderen Ende “der Strippe” lautete kurz und (bayrisch) knapp: Wir haben Plätze genug! Was sich am Sonntagnachmittag dann doch als etwas übertrieben herausstellte. Doch bevor wir dort ankamen, mussten wir bis kurz vor Memmingen im grauen Einerlei fahren. Dann wurde der bayrische Himmel jedoch weiß-blau, so wie es sich gehört, Sonne satt! Die graue Wolkenwand nördlich der Autobahn war dauernd zu sehen, Gott sei Dank bewegte sie sich nicht weiter nach Süden. Der einfache, urwüchsige Campingplatz liegt mitten in einem Park am See mit hohem Baumbestand. Wir bekamen einen Platz (angeblich den letzten großen für eine ganze Woche) zugewiesen, der von der Länge her gerade lang genug ist, aber quer riesig, nur leider total schief. Egal, wir stehen schön mit Blick auf den See und unser Flitzi passt noch prima neben Oscarlotta. Dass der Platz an den Seiten ziemlich matschig ist, liegt einfach an den Regenfällen in der letzten Woche.
Platz für alleSeeblick
Wir genossen die Sonne bei einem Milchkaffee auf der lauschigen Terrasse des kleinen aber feinen Lokals mit Biergarten direkt am See. SeehausSeehaus-KaffeegartenSeehaus-TerrasseBlick auf den SeeBlick auf den SeeSeehaus-Garten 
Bei einem Spaziergang am See entlang entdeckten wir lustige “Schlaffässer” und die wohl kleinste Ketsch der Welt, für Nichtsegler: ein Segelschiff mit Großmast und Besan (kleinerer Mast am Heck).
SchlaffässerMini-Ketsch
Beim weiteren Rundgang über den Campingplatz inspizierten wir das (einzige) Sanitärhaus, alles ok, Waschmaschinen und Trockner gibt es auch. Der kleine Laden hat jetzt zum Saisonende nur noch am Vormittag auf.
VERBOTEN!!!Pech für Paule, Glück für OskarWir sind in Bayern!Gartenidylle GartenidylleBademoden (auch für Frösche?) 
Zum Schluss noch Grüße von unseren “Beifahrern”, wobei der kleine Bär “Fritzi” in Flitzi bei Ingrid nur gepennt hat. Hippolinchen hat behauptet, dass sie in Oscarlotta Uschi ganz dolle unterstützt hat, indem sie “Tommie” kontrolliert hat, damit wir alle auch ja gut an unserem Ziel ankommen.
Beifahrer Fritzi (sonnt sich oder schläft?)nach getaner Arbeit

written by Uschi
photos taken by Ingrid with iPhone

P.S.: Wie immer könnt ihr die Fotos durch anklicken auf Originalgröße bringen und den Fototext lesen, wenn ihr den Mauszeiger auf das Foto führt.

Ein Kommentar zu “Der Sonne entgegen!

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! :-) HINWEIS: Wenn Sie hier kommentieren, wird Ihre gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare eMail-Adresse) und die IP-Adresse an Auttomatic geschickt, damit ggbf. Ihr Gravatar (persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann. WordPress.com ist ein Hosting-Service der Automattic Inc., dem Unternehmen des WordPress-Gründers Matt Mullenweg. Die Angabe Ihrer eMail-Adresse ist keine Voraussetzung zur Abgabe eines Kommentars! Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, sollten Sie auf die Abgabe eines Kommentars verzichten. :-(

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.