Jahresrvüocrksbclhiacuk

Nein, mit meinem Computer ist alles in Ordnung! 😉

Wir haben uns dieses Jahr gegen einen Rückblick und statt dessen für eine Jahresvorschau entschieden. 2015 war beherrscht von Big Fix und Boxi und das habt ihr ja alles mitverfolgt.

2016 steht im Zeichen NORDAMERIKA! Nach einigen Zweifeln und Verunsicherungen haben wir dann doch beschlossen, unsere geplante Halbjahresreise nach Kanada und USA in Angriff zu nehmen. Schließlich hatten wir ja extra dafür Big Fix noch die teure Rahmenverstärkung verpasst. Und jünger werden wir auch nicht.

Steve Jobs   

Also hat Uschi Flüge und Hotelzimmer in Frankfurt und Halifax gebucht sowie die Verschiffung unseres Gespanns über SeaBridge. Diese ist für den 30. April terminiert, in Hamburg. Drei Tage vorher können wir Fix und Boxi im Hafen abgeben, mit ziemlich restriktiven Vorgaben. Es darf kein noch so klitzekleines Krümelchen Erde oder ein Sandkorn irgendwo haften, weder außen noch innen an z. B. Campingstühlen oder Fußmatten. Die Kanadier reagieren da panisch. Zwar wird der Wagen im Hamburger Hafen noch dampftgestrahlt und es wird ein Zertifikat darüber ausgestellt, aber wenn das den Sauberkeitsvorstellungen der Kanadier nicht genügt, wird dort (teuer) nachgebessert. Das Fahrzeug (in unserem Fall Big Fix) muss sichtleer sein, nicht einmal einen Kugelschreiber soll man sehen können. Also natürlich auch keinen Monitor einer Rückfahrkamera. Wir werden mit der geplanten Aufrüstung also noch warten bis nach der Reise, damit auf dem Schiff nichts abgeschraubt werden kann. Wir hoffen, dass wir von Boxi keinen Schlüssel abgeben müssen, werden aber natürlich auch dort keine Wertsachen mitverschiffen. Aber einiges an nötigen Ausrüstungsgegenständen müssen wir schon drin lassen, z. B. den Stromumwandler von 110 auf 230 Volt und dann das übliche Campingzubehör. Nicht erlaubt sind Lebensmittel, Alkohol und auch keine Medikamente (gelten als Drogen!). In das Hafen-/Zollgebiet darf zur Abgabe des Wohnmobils nur eine Person reinfahren, mit gültigen Kennzeichen. Danach kann und sollte man die abschrauben und entweder im Fluggepäck mitnehmen oder im Mobil verstecken.

Natürlich wird noch eine Seetransportversicherung fällig sowie für “drüben” eine Kfz-Versicherung. Beides nicht so ganz preiswert! Die Verschiffung selbst wird nach Kubikmetern berechnet und beläuft sich in unserem Fall auf ca. €2160 für die einfache Fahrt incl. Hafen- und Zollgebühren. Wenn man bedenkt, dass das Mieten eines kleineren Wohnmobils für 3 Monate uns 2013 fast €10000 gekostet hat, dann kann man gegen die Transportkosten wirklich nichts sagen. Zumal man dann sein eigenes vertrautes Zuhause dabei hat und klamottenmäßig nicht an die 23kg Fluggepäck gebunden ist. Unterwegs ist das Schiff zwei Wochen, die planmäßige Ankunft soll am 15. Mai 2016 sein, die Abholung des Mobils ist allerdings frühestens am 18. Mai möglich (Suche nach Erde und Sand!). Wir werden am 12. Mai nach Halifax fliegen und die Wartezeit dort in einem zentral gelegenen Hotel verbringen. Und uns natürlich Halifax und Umgebung schon einmal ansehen.

Oscarlotta können wir bei Luise an der Oste abstellen. Dort steht sie gut und sicher, wird gestreichelt und belüftet. 😉 Und wir können in aller Ruhe ein- und umpacken. Bis Ende Januar/Anfang Februar werden wir wohl noch hier am Hirtenteich bleiben und uns dann mal langsam gen Norden bewegen.

Wir freuen uns schon sehr auf ein halbes Jahr Nordamerika, diesmal auf der anderen Seite des Kontinents als beim letzten Mal. Hoffentlich kommt uns nichts in die Quere!!! Unser Reisegebiet wird in etwa im Bereich der Route (nicht genauso wie die eingezeichnete Route) auf dem Foto sein. Mehr werden wir wohl nicht schaffen, weil wir weder jeden Tag fahren noch riesige Kilometermengen bewältigen wollen. Und gerade in diesen Gegenden wird es viel Interessantes zu sehen geben, fing die Besiedelung Amerikas doch hier an der Ostküste an.
 ostkueste-usa-kanada

So, jetzt wünschen wir euch einen guten Rutsch in ein hoffentlich für uns alle friedliches und gesundes Jahr 2016!!!

written by Ingrid

5 Kommentare zu “Jahresrvüocrksbclhiacuk

  1. Eine witzige Überschrift-Idee, ich kam ins Grübeln ….
    Gratulation zur Entscheidung:
    „Wenn nicht jetzt wann dann?“ paßt bestimmt auf diese Situation.

    Was die Planung angeht hätte ich noch zwei, drei Orte zu empfehlen, die in dem zu bereisenden Gebiet liegen. Das aber per E-Mail.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! :-) HINWEIS: Wenn Sie hier kommentieren, wird Ihre gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare eMail-Adresse) und die IP-Adresse an Auttomatic geschickt, damit ggbf. Ihr Gravatar (persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann. WordPress.com ist ein Hosting-Service der Automattic Inc., dem Unternehmen des WordPress-Gründers Matt Mullenweg. Die Angabe Ihrer eMail-Adresse ist keine Voraussetzung zur Abgabe eines Kommentars! Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, sollten Sie auf die Abgabe eines Kommentars verzichten. :-(

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.