Reise in die Vergangenheit

 

Im Dezember gab es im benachbarten Städtchen am 4. Adventswochenende einen kleinen, feinen Weihnachtsmarkt, den Heubacher Kugelmarkt. Ein Teil der Verkaufsstände war in einem Gebäude untergebracht, das sich Schloss nennt, aber eher wie ein großes Rathaus aussieht. Das Woellwarthsche Schlossgebäude aus dem Jahr 1524 wurde in den 90er Jahren aufwändig und mit viel Liebe zum Detail saniert. Untergebracht sind dort heute die Stadtbibliothek, ein Trauzimmer, ein kleines Heimatmuseum und ein in seiner Art in Deutschland einmaliges Miedermuseum (Heubach ist Sitz der Firma Triumpf International). Alle Räumlichkeiten waren an diesem Wochenende kostenfrei zu besichtigen und so landeten wir ganz überraschend in einem historischen Klassenzimmer aus der Zeit um 1900.

Für unsere älteren Leser dürften die Fotos nicht ganz unbekannt sein! Auch wir haben unsere ersten Schuljahre noch so ähnlich erlebt, haben in solchen Bänken gesessen und unsere ersten Schreibversuche auf Schiefertafeln mit Griffeln gemacht.

Mein erstes Schuljahr

Erinnern können wir uns auch noch gut an die ausziehbaren Kartenständer, die gerne einmal mitsamt der Karte umfielen, wenn diese zu schnell nach oben befördert wurde. Smiley mit geöffnetem Mund Der Lehrer allerdings muss ein Chaot gewesen sein, so wie es um sein Pult herum aussieht!!! 

Bänke für 40 Schüler/innenSchulranzen aus LederSchiefertafeln, Griffel, Schwämmchen und Putzlappen, selbstgehäkeltdie große Tafel mit SchwingrahmenLandkarte am Kartenständerdas Lehrerpult auf einem Podest

written by Ingrid
photos taken with iPhone

P.S.: Wie immer könnt ihr die Fotos durch anklicken auf Originalgröße bringen und den Fototext lesen, wenn ihr den Mauszeiger auf das Foto führt.

5 Kommentare zu “Reise in die Vergangenheit

  1. Ich wurde schon ein paar Jahre früher eingeschult, 1950, also ein Jahr vor dem üblichen Schulalter. Weil ich im Juni geboren wurde und Kinder mit Geburtstag bis zu drei Monate nach Ostern schon mit dem vorigen Jahrgang die Schule besuchen durften. Wenn die Eltern es wünschten und man die „Schulfähigkeitsuntersuchung“ bestand. Wir hatten genau diese Bänke mit fest installierten Tischen, Ausschnitten für Tintenfässer – die allerdings den älteren Jahrgängen vorbehalten waren.

    Ich erinnere noch, dass wir sehnsüchtig auf den ersten Füller mit richtiger Tinte warteten, den bekam ich aber erst im vierten Schuljahr.

    Im Freilichtmuseum Münster (neben Zoo & Sternwarte) ist ebenfalls ein altes Schulhaus ausgestellt, das sieht so ähnlich aus wie euer Bild, allerdings ohne Vorhänge – dazu hat es im ‚armen‘ Münsterland wohl nicht gereicht ….

    • Ich sagte doch, die älteren unserer Leser werden einiges wiedererkennen. 😉
      Ob die Vorhänge original bzw. „serienmäßig“ waren, können wir nicht sagen, das Klassenzimmer ist ja nachgestellt.

    • So gings mir auch. Ich habe im Mai Geburtstag und war noch 5 als ich Ostern eingeschult wurde. An meinen ersten Füllfederhalter, toll zum Nachfüllen, kann ich mich auch noch erinnern.. Brause Iserlohn „Alle Mädchen, alle Knaben wollen Brausefedern haben!“ und an die Sauerei mit den Tintenflecken durch die ausgelaufenen Tintengläschen. Später gab’s dann richtige Statuskämpfe.. Brause, Geha, Pelikan.. und der Rolls Royce..Lamy. 🙂

  2. Oh ja, lang ist’s her. Ich habe die gummierten Relieflandkarten in Heimatkunde und Erdkunde gemocht. Da waren die Berge irgendwie zum Anfassen. Hatten was ganz eigenartiges.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! :-) HINWEIS: Wenn Sie hier kommentieren, wird Ihre gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare eMail-Adresse) und die IP-Adresse an Auttomatic geschickt, damit ggbf. Ihr Gravatar (persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann. WordPress.com ist ein Hosting-Service der Automattic Inc., dem Unternehmen des WordPress-Gründers Matt Mullenweg. Die Angabe Ihrer eMail-Adresse ist keine Voraussetzung zur Abgabe eines Kommentars! Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, sollten Sie auf die Abgabe eines Kommentars verzichten. :-(

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.