Allgäuer Luft schnuppern

 

Wir mussten mal wieder ins Allgäu! Nicht zu glauben, dass es schon wieder ein ganzes Jahr her ist, dass wir den Sommer dort verbracht haben!!! Uschi hatte damals in der Wohnmobilwerkstatt in Füssen (an einem der dortigen Stellplätze) ihren Absorberkühlschrank gegen einen Kompressorkühlschrank austauschen lassen, um dafür kein Gas mehr verbrauchen zu müssen. Wenn man nur Platz für 5-Kilo-Flaschen hat, macht das Sinn. Den “alten” Kühlschrank konnte sie dort stehenlassen. Entweder der Betreiber würde ihn an einen Wohnmobilisten verkaufen oder wir über das Internet. Letzteres passierte dann im Frühjahr und jetzt wollte sie ihr Geld abholen.

Ich hatte im letzten Jahr Kontakt mit der Inhaberin eines Handarbeitsgeschäftes in Füssen aufgenommen und ihr meine gehäkelten Aufbewahrungskörbchen für Allerlei und Krimskrams in Kommission gegeben. Davon waren inzwischen ein paar verkauft worden und deswegen konnte auch ich etwas Geld abholen. Der Schuss wäre allerdings beinahe nach hinten losgegangen! Erstauntes Smiley Ich hatte in dem Laden noch überlegt, ob ich von den Körbchen (den alten und den drei neuen, die ich mitgebracht hatte) noch ein Foto machen sollte, hatte mich aber dagegen entschieden. Das Papiergeld, das ich ausgehändigt bekam, behielt ich zunächst in der Hand, da ich mir noch neues Häkelgarn aussuchen wollte. An der Kasse erließ mir die Inhaberin den das Papiergeld übersteigenden Betrag, sie bekam ihr Geld zurück, wir wechselten noch ein paar Sätze und verabschiedeten uns. Zwei Straßen weiter bei Tchibo an der Kasse beim Öffnen meiner Tasche der große Schock: mein iPhone war nicht mehr da!!! Dieses Erlebnis hatte ich ja vor Jahren in Barcelona, da war der Reißverschluss der Tasche allerdings offen und nicht nur das Smartphone sondern auch das Portemonnaie war weg. Schlagartig wurde mir genauso schlecht wie damals! Also nichts wie zurück zum Handarbeitsgeschäft. Aber dort hatte ich das iPhone ja gar nicht benutzt! Die Inhaberin stand vor ihrem Laden, nein, ein Telefon hatte sie nicht gefunden. Uschi entdeckte es dann auf einem kleinen Ablagebrett an der Kassentheke. PUH!!! Und dann konnte ich mich auch erinnern. Ich hatte es aus meiner Tasche genommen und auf das Brett gelegt, um mein Portemonnaie herausnehmen zu können (meine Tasche ist klein). Da ich aber nichts zuzahlen musste, blieb das Portemonnaie drin und das iPhone draußen… Abgelenkt durch unser Gespräch dachte ich nicht mehr daran und das, obwohl ich es normalerweise hüte wie meinen Augapfel! Was war ich froh! Aber schlecht war mir noch eine ganze Weile. Verwirrtes Smiley

Richtig gut ging es mir erst wieder an unserem Lieblingssee, dem grünen Weißensee. Dort waren wir letzten Sommer ja etliche Male, zum Dran-entlang-laufen oder Drum-herum-laufen oder nur auf der Terrasse des Kiosks zum Milchkaffee trinken. Badebetrieb war nicht, da es bewölkt und für Juli eindeutig zu kühl war, aber der See war so traumhaft schön wie wir ihn in Erinnerung haben.

Der grüne WeißenseeDer grüne WeißenseeDer grüne WeißenseeDer grüne WeißenseeDer grüne WeißenseeDer grüne WeißenseeFlitzi am grünen WeißenseeDer grüne Weißensee

Danach frischten wir eine weitere Erinnerung auf, nämlich die an die leckersten Pommes frites des Universums und das beste Rösti, überbacken mit Gemüse und Käse. Das gibt es natürlich nur im Wirtshaus “Wiesele” am gleichnamigen Wohnmobilstellplatz in Pfronten-Weißbach, dort, wo ich es letztes Jahr 6 Monate ausgehalten, nein, genossen habe. Das Ehepaar Wohlfart freute sich, uns zu sehen, auch wenn wir nicht mit unseren Mobilen kamen, sondern nur zum Essen. Nächstes Jahr, versprochen! Der geplante Aus- und Anbau des Lokals war bereits fertiggestellt und ist sehr schön geworden. Das “Wiesele” wird nicht nur von den Stellplatzgästen sehr gut angenommen, sondern ist auch sehr beliebt bei den Einheimischen für Familienfeiern aller Art. Dafür gibt es jetzt einen Extraraum, der auch als Erweiterung für das Tagesgeschäft genutzt wird. Denn obwohl der Gastraum über einige Tische verfügt, sind die am Abend ganz schnell voll besetzt. Nicht verwunderlich, das Essen ist hervorragend, die Bedienung ist zuvorkommend und schnell, die Preise sind im Normalbereich. Einen schönen Kaffeegarten gibt es auch (ist durch den Umbau noch größer geworden) und sowohl die Kuchen und Torten als auch die Eisbecher sind lecker! Und ganz besonders hervorzuheben ist die unschlagbare und nahbare Freundlichkeit der Betreiber!!!

Wirtshaus "Wiesele"Wirtshaus "Wiesele"

Über die A7 waren wir in knapp zwei Stunden wieder in Lauterburg. Nächsten Dienstag ist der Notartermin zur Unterzeichnung des Kaufvertrags und dann geht es, hauptsächlich für Uschi, in eine neue Freiheit. Regenbogen

bald geht es wieder losbald geht es wieder losAbendhimmel

written by Ingrid
photos taken with iPhone

P.S.: Wie immer könnt ihr die Fotos durch anklicken auf Originalgröße bringen und den Fototext lesen, wenn ihr den Mauszeiger auf das Foto führt.

4 Kommentare zu “Allgäuer Luft schnuppern

  1. Uiiiiiiiiiiiii meine Liebe – ich kann Deinen Schock absolut nachvollziehen!
    Mir wäre ebenso schlecht, wenn ich merken würde, dass mein Telefon fehlt 🙄

    Wie gut, dass ihr es wieder gefunden habt!

    Und was die Zeit angeht – Zitat:“Nicht zu glauben, dass es schon wieder ein ganzes Jahr her ist, dass wir den Sommer dort verbracht haben!!!“.
    Ja – die Zeit verpufft wie nix – das Jahr hat doch kaum angefangen und nun haben wir schon wieder Mitte Juli! In 4 1/2 Monaten denken wir an Advent und Weihnachten – und wie schnell sind die 4 1/2 Monate um? Ein Atemzug und schwuppdiwupps ist wieder Weihnachten!

    Liebe Grüsse belle

      • Hahahaha – die leeren Stellplätze gibt es auch nur in Deutschland im Winter – denn da sind vieeeeeeeeeeele in Spanien! Mir graut es – speziell nach dem Jahr Griechenland – jetzt schon, wieder nach Spanien zu fahren – aber wir haben da den ein und anderen Termin ♥

        Liebe Grüsse belle

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! :-) HINWEIS: Wenn Sie hier kommentieren, wird Ihre gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare eMail-Adresse) und die IP-Adresse an Auttomatic geschickt, damit ggbf. Ihr Gravatar (persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann. WordPress.com ist ein Hosting-Service der Automattic Inc., dem Unternehmen des WordPress-Gründers Matt Mullenweg. Die Angabe Ihrer eMail-Adresse ist keine Voraussetzung zur Abgabe eines Kommentars! Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, sollten Sie auf die Abgabe eines Kommentars verzichten. :-(

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.