Fiestas San Antonio y Santa Águeda 2011 in Benicàssim

Durch Ellen und Siggi, die seit Jahren auf dem Campingplatz „Bonterra Park“ in Benicàssim überwintern, haben wir von der alljährlich stattfindenden Festwoche zu Ehren des heiligen Antonius (Schutzpatron der Tiere) und der heiligen Águeda erfahren.

Siggi war der Meinung, dass wir uns das Hauptgeschehen am Freitag nicht entgehen lassen dürften und holte uns um kurz vor 11 (!) mit seinem PKW ab. Als wir in Benicàssim ankamen, war die Hauptstraße schon komplett abgesperrt und überall lagen Sandhaufen, abgesägte Äste und anderes Brennholz herum sowie von der Stadtverwaltung angelieferte Tische.

Es war schon ein reges Treiben zu beobachten. Ab 12 Uhr wurden in einem Lokal Schürzen, Reis und Öl ausgegeben und damit begann der „Paella-Tag“. Wir flüchteten vor der für Spanien außergewöhnlichen Kälte in ein Café und konnten von dort wunderbar beobachten, wie direkt vor unserem Fenster eine von mehreren Hundert Paellas entstand. Wenn ihr den Mauszeiger auf die Fotos führt, könnt ihr die Zubereitung genau mitverfolgen!

Alles geschieht an den Straßenrändern, wo Familien, Freundeskreise, Restaurantbesatzungen ihre eigene, besondere Paella zubereiten. Alle zwei bis drei Meter gibt es eine Feuerstelle und das die gesamte Hauptstraße (ca. 1 km) entlang sowie in allen Nebenstraßen! Als wir aus dem Café wieder herauskamen, waren Rauchschwaden und Gerüche so extrem, dass uns binnen kürzester Zeit die Augen tränten. Aber es war ein Erlebnis!

Das gesamte Festprogramm beinhaltet Umzüge mit prächtigen Karossen, Stiertreiben, das Segnen von Haustieren und das Austeilen von „pan bendito“ (heiligem Brot), das man auch als „coqueta“ kennt.

Benicasim (valenz.: Benicàssim) ist eine Stadt an der Costa del Azahar in der Provinz Castelló in der Region Valencia (Comunidad Valenciana), Spanien. Die Stadt grenzt direkt nördlich an Castellón de la Plana an. Durch ihre Funktion als Touristenort steigt die Bevölkerung in der Saison auf bis zu 40.000 Menschen.