Gruß zum Torre La Sal ’2 aus dem Schnee auf der Ostalb

 
Unser Reparaturtermin in Stockach war zu 50% (Uschi) bis 80% (Ingrid) erfolgreich. Wir fühlten uns über einige Stunden etwas

obdachlos

und waren froh, als

Oscarlotta wieder zurück war.

Ein paar nette Fotos haben wir noch “geschossen”:

My home is my castle chicer Roller, oder Auf der Brücke Blich nach links Der Traum eines Seemanns Heckgarage

Seit 1 1/2 Wochen sind wir nun wieder in Lauterburg und konnten erst einmal nicht auf unsere Terrasse fahren, da wegen starken Regens der Boden total aufgeweicht war.

Unwetterwolken

Außerdem musste erst einmal Rasen gemäht werden. Inzwischen haben wir uns aber wieder eingerichtet, Enti ist aktiviert und dient uns wieder zuverlässig als Einkaufskorb. Die erste Sommerhitze haben wir schon überstanden, Brodo hat uns auf einen Kaffee und ein Stück Kuchen besucht, Uschis Vater war schon einige Male bei uns, wir haben den 50. Geburtstag unseres direkten Nachbarn gefeiert

– und dann bekamen wir über das Wochenende Besuch von Tino und Oscar:

Besuch von Tino und Oscar

Der kleine Bruder von Oscarlotta hat nun endlich auch sein eigenes Emblem:

made by Uschi

 

Und dann hatten wir heute Morgen ein Erlebnis der besonderen Art, wie die folgende Fotoreihe zeigt!!!

Am liebsten wären wir sofort wieder nach Spanien gefahren!!! Dort sieht es jetzt so aus:

Brunos Bar  Ende April Blumenpracht

2 Wochen Freiburg = 4x Kino

 
 
Aus unserer geplanten Woche in Freiburg wurden ganz einfach zwei, ohne dass wir uns anstrengen mussten. Diese Stadt gefällt uns immer wieder so gut, dass sie inzwischen eine echte “Zwischenheimat” geworden ist. Wir überlegen ja ab und zu mal, wo wir uns vorstellen könnten, “im Alter” zu leben, wenn das Reisen vielleicht nicht mehr geht. Freiburg liegt da echt ganz weit vorn! Es ist jung und lebendig, dazu überschaubar, freundlich, sauber, mit schöner Natur rundherum und sehr angenehmem Klima. Und für Nicht-Fleisch-Esser und Umweltbewusste die optimale Stadt, nicht ganz preiswert, aber unglaublich vielfältig.

Ich (Ingrid) habe es ganz besonders genossen, endlich mal wieder in ein Kino zu kommen! Unsere Spanischkenntnisse reichen für spanisches Kino leider noch nicht aus! Gesehen haben wir: “Best Exotic Marigold Hotel” (wäre etwas für dich, Rolf, spielt überwiegend in Indien); “Ziemlich beste Freunde” (hat uns genauso gut gefallen wie dir, Tino); “The Artist” (du hättest aushalten sollen, Juan, ein richtiger Gute-Laune-Film für ältere Menschen wie uns, die noch wissen, wer Fred Astaire und Ginger Rogers waren, wenn auch nur von unseren Eltern) und “Pina” (Wolfgang, ich rate dir dringend ab, ist nichts für Menschen, die mit modernem Ausdruckstanz nichts am Hut haben, ich schließe mich mit ein).

Besuch hatten wir auch, geplanten und ungeplanten. Der ungeplante fuhr zwei Tage nach uns auf den Stellplatz direkt gegenüber von uns in Form eines fast identischen Mobils mit Bochumer Kennzeichen. Witzigerweise hatten wir schon am Torre ein paar Tage nebeneinander gestanden! Der geplante war Oscar mit Tino und Nina, die über das erste Wochenende da waren.

Ihr seht, langweilig werden konnte uns gar nicht, aber damit haben wir ja sowieso eher kein Problem. Viele Fotos haben wir nicht gemacht (Mauszeiger auf die Fotos=Text)!

Seit heute sind wir in Stockach in der Nähe vom Bodensee, Donnerstag haben wir hier bei Cara-Mobil einen Werkstatttermin für ein paar lästige Kleinigkeiten, die wir nicht selbst reparieren können. Am Samstag wollen wir dann mal auf die Alb! Viel Zeit bleibt uns ja nicht, da wir Anfang Juni schon wieder Richtung Norden aufbrechen müssen, erst Ruhrgebiet und dann Mittsommertreffen unserer WoMo-Gruppe in Schweden. Die Fähre von Kiel nach Göteborg (über Nacht mit Außenkabine) haben wir schon gebucht. Es wird also weitere Fotos geben 😉

2x Bochum Oscar mit Regenbogen Skulpturen mit und ohne Uschi